RS Aero Europameisterschaft – Travemünder Woche

Nachdem der RS Aero im November den internationalen Klassenstatus von World Sailing (ISAF) erhalten hatte, wurde mit der Planung der ersten Europameisterschaft nicht lange gewartet. Die Travemünder Woche wurden als Gastgeber ausgewählt und wir begrüßten 57 Teilnehmer aus 11 Nationen. Besonders erwähnenswert ist sicher die Anreise des Teams aus Estland, das 27 Stunden entlang der Ostsee fuhr und mit 14 RS Aeros anreiste. Über das Wochenende hatte die Deutsche RS Klassenvereinigung bereits zum Regatta Training mit Kate Sargant aus Holland geladen. Dieses Training wurde abgerundet durch einen exzellenten Vortrag von Peter Barton über Segeltrimm. Obwohl wegen 2 Leichtwindtagen die Wettfahrten -» weiter lesen

RS 500 Weltmeisterschaft – Travemünder Woche

Vom 22.07. bis 31.07. 2016 fand die Weltmeisterschaft des RS 500 auf der Travemünder Woche statt. 43 teilnehmende Boote aus 8 Nationen kämpften um jeden Zentimeter auf dem Wasser. Auch wenn die Regattawoche mit nur leichtem Wind begann, entwickelten sich spannende Wettfahrten. Obwohl das Feld vorwiegend von Booten mit niederländischer und schwedischer Flagge besetzt war, fanden sich auch 5 Teams aus Deutschland in Travemünde ein. Christian Brandt und Thomas Stepan, das am besten platzierte deutsche Boot (Platz 22) stellten abschließend der Woche fest:  “Noch können wir nicht mit der Weltspitze aus den Niederlanden, Schweden und Italien mithalten, aber mit einer -» weiter lesen

RS Aero Regatta Training zur Travemünder Woche

Der RS Aero entwickelt sich zur Regatta Klasse in Deutschland. Obwohl der RS Aero erst seit Anfang 2015 auf dem Markt ist, treffen sich bereits regelmäßig Segler um miteinander Wettfahrten durchzuführen. In diesem Zusammenhang führte die Deutsche RS Klassenvereinigung zum Beginn der Travemünder Woche 2016 ein 2 tägiges Regatta Training durch. Das mit 12 Teilnehmern aus ganz Deutschland sehr gute Resonanz erfuhr. Extra führ dieses Training wurde die Regatta Trainerin Kate Sargent aus Großbritannien eingeflogen und konnte mit ihrem Fachwissen jeden der RS Aero Segler überzeugen. Auch wen nicht alle Teilnehmer die zeitliche Möglichkeit hatten die Wettfahrten auf der Travemünder -» weiter lesen