Deutsche RS Klassenvereinigung - RS Feva

RS Feva-Challenge

Regeln Regatten
 

Die Deutsche RS Klassen Vereinigung führt jedes Jahr für ihre Regattaklassen RS Aero, RS 500 und RS Feva eine Regattaserie durch, die RS Challenge. Über die bundesweit ausgetragenen Regatten wird ein gemeinsames Scoring,  nach den Regeln des Deutschen Segler Verbandes geführt. Die DRSKV ehrt jedes Jahr die drei ersten Teams dieser RS Challenge bei der Messe Boot in Düsseldorf. Für die Clubs der Sieger werden zudem interessante Sachpreise ausgeschrieben.

Die einzelnen Regatten dieser RS Challenge und die aktuellen Stände finden sich im DSV- Verbandsportal Manage2Sail.

Die RS Challenge kann jederzeit auf andere RS Klassen ausgeweitet werden, wenn sich genügend Teams dieser Boote zusammenfinden.

Für alle Regatten in Deutschland gelten die internationalen Klassenregeln der jeweiligen Klasse. In der RS Feva werden nur Jugendliche gemäß der Altersklasse U19 gewertet. Zudem wird das beste Team geehrt, in dem beide Segler das Alterskriterium U13 erfüllen. Diese Regatten werden nur mit dem XL Rigg ausgeschrieben. Besonders leichte oder Nachwuchsmannschaften dürfen auf das kleiner Rigg ohne Verrechnung downgraden.

Bei der RS feva wird zudem das beste Team geehrt, indem beide Segler das Alterskriterium U13 erfüllen.

Weitere Informationen zur RS Challenge…

Mo 24

RS Feva – WM in Medemblick

21.Juli/8:00-27.Juli/17:00