RS auf der Boot in Düsseldorf

2018 startet für uns mit der Boot in Düsseldorf. Hier werden wir einen KV-Stand haben, mehrfach auf den Wasserbecken sein und zu guter letzt unsere Planungen und Kalender präsentieren und unsere Sieger ehren.

Ab dem 20.01.2018 könnt Ihr uns auf der Boot in Düsseldorf in Halle 15 besuchen. Am 27.01.2018 werden wir auf der Bühne des Segelcenters unsere Klassen präsentieren und die erfolgreichen Segler aus 2017 ehren.

Ab 17,15 Uhr gehört die Bühne uns und danach laden wir Euch zu einem kleinen Umtrunk an unseren Stand im Sailing Center  ein. Dabei wollen wir auf die Erfolge des letzten Jahres und unsere Events  2018 anstoßen.

internationale Erfolge 2017

Im letzten Jahr waren wir bundesweit auf zahlreichen Regatten mit dem RS Aero, der RS Feva und der RS 500 am Start. Letztere  konnten die ersten Starterfelder mit Ranglistenstatus zusammen bringen während sich der RS Aero schon an vielen Orten etablieren konnte. Als RS Klassen Vereingung konnten wir die Regatten mit Promotion- und Leihbooten begleiten und vielen Seglern die ersten Regattaerfahrungen auf RS Booten ermöglichen. Hierfür danken wir RS Sailing Deutschland und Christian Brandt herzlich.

Besonders freuen wir uns über die internationalen Erfolge der Deutschen RS Segler in Carnac und Malcesine.

Bei der stürmischen Weltmeisterschaft in Carnac konnte Jörn Domres aus Dortmund auf den 8. Platz beim Aero5 segeln und dabei sogar eine Wettfahrt gewinnen und mehrfach in die Spitze des Feldes fahren.

Noch besser machte es Marcus Walther aus Darmstadt. Auf dem Aero7 fuhr er ganz starke Rennen und erkämpfte sich am Ende Platz 6. Im Herbst bestätigte er seine starke Form mit eine 5. Platz beim ROOSTER RS AEROCUP in Malcesine.

Den größten Erfolg für die Deutschen RS-Segler erzielte aber Juliane Barthel vom SC Dümmer. In Carnac behauptete Sie sich bei extremen Bedingungen im Aero7 Feld und beendete die Regatta als Vizeweltmeisterin ganz knapp hinter Liina Kolk aus Lettland. Dabei liess sie gut 40 Männer hinter sich.

Nicht vergessen wollen wir auch die jungen RS Feva Segler. Im Süden und im Norden haben sich kleine Flotten gebildet und die ersten „richtigen“ Regatten gefahren. Höhepunkt war für viele die Teilnahmen an der WM in Medemblick und den Eurocup-Regatten. 

Herzlichen Glückwunsch !

Regatten & Trainings 2018

Auch 2018 haben wir wieder einen vollen Regattakalender. Die Regatten werden durch die Deutsche RS Klassen Vereinigung wieder intensiv begleitet und mit Promotionbooten unterstützt. Immer wo wir auf Regatten sind, können RS Boote so auch zur Probe gesegelt oder für die ganze Regatta genutzt werden.  Das Regattaangebot wird durch einige Trainingsmaßnahmen ergänzt, die wir zunächst am Gardasee, in Travemünde und am Wittensee planen. Die genauen Termine und Daten findet Ihr auf der überarbeiten Internetseite.
Unser Saisonhöhepunkt soll aber die Travemünder Woche mitten in den Sommerferien werden

Travemünder Woche 2018

Dir Travemünder Woche gilt weltweit als einzigartiges Segelevent. Im Rahmen eines tollen Festivals segeln 1500 Sportler vor den Augen hunderttausender Gäste ihre Regatten.  2018 sind wir mit der Deutschen RS Challenge hier zu Gast. Für RS Aero, RS Feva und RS 500 werden wir inoffizielle Deutsche Meisterschaften aussegeln und für alle anderen RS Segler ein spannendes Segelprogramm bieten. Vom 21.07. bis 25.07.2018 wird regattiert, davor bieten wir ein dreitägiges Training für alle Klassen an. der Grünstrand bietet uns eine tolle Basis dazu.

In eigener Sache …

Nach längerem Austausch mit den Behörden ist die Deutsche RS Klassen Vereinigung nun ein gemeinnütziger und beim Amtsgericht Bonn eingetragener Verein. Unsere bisherigen Aktivitäten wurden vor allem durch die Unterstützung RS Sailing Deutschland unter Christian Btrandt ermöglicht.

Nachdem nun alle formalen Hürden genommen sind, ist es an der Zeit, sich um Mitgliedschaften und Vereinsstrukturen zu kümmern.

Vor diesem Hintergrund würden wir uns freuen, Euch, sofern Ihr an unserem Angebot interessiert seid und uns unterstützen möchtet, als Mitglied begrüßen zu dürfen.

Mit 20,00 € haben wir den Jahresbeitrag bewusst niedrig gehalten und nehmen nur eine geringe einmalige Aufnahmegebühr.