Die Boot 2020

Erstmal wünschen wir euch allen ein frohes und gesundes neues Jahr und natürlich eine tolle Segelsaison auf einem RS-Boot.
Die Boot Düsseldorf rückt immer näher und damit auch so langsam die intensiveren Planungen für die Saison 2020, das Jahr der Weltmeisterschaft für die Aero´s, Feven und 500er in Deutschland zur Travemünder Woche!
Aber auch andere interressante sowie tolle Regatten und Trainings sollen auf dem Programm stehen. Um euch darüber zu informieren, dass ein oder andere Event mit euch eventuell noch zu planen oder einfach sich mal wieder zu treffen, werden wir am Samstag den 18.01. ab 13:30 Uhr, beim Stand von RS-Sailing, Halle 15 Stand E24, ein kurzes Treffen der RS-Feva-Segler/innen abhalten. Solltet ihr an diesem Tag nicht dabei sein können, so gibt es einen vorläufigen Plan mit Feva-Regatten am Stand von RS-Sailing solange der Vorrat reicht. Wenn ihr dort leer ausgegangen seit, so könnt ihr gerne eine Mail an fevanord@rs-kv.de senden und wir werden versuchen euch schnellstmöglich einen zukommen zu lassen. Sobald dann alle Termine fix sind, werden wir sie auch auf der Homepage veröffentlichen und ihr könnt euch dort informieren.

Also bis dann auf der Boot, bei einem Training oder einer Regatta auf dem Wasser oder an Land!

RS- 500er u. -Feva KV-Jahrestreffen 2019



Als Idee zum Abschluss der Saison haben wir uns in diesem Jahr überlegt für die RS 500- und die RS Feva XL-Interessierten ein Jahresabschlusstreffen auf den Weg zu bringen. Damit wollen wir euch einen kurzen Rückblick auf 2019 und eine Vorschau auf 2020, das Jahr der Weltmeisterschaft in Deutschland, versuchen zu geben.
Nicht nur die WM soll im Fokus stehen, sondern auch ein Feedback, Wünsche, Anregungen von Euch und die Erörterung eines konkreten Jahresplanes an Regatten und Trainings bei den beiden Bootsklassen in 2020, welchen wir dann gerne zur Boot 2020 vorstellen möchten.

Die RS-Klassenvereinigung lädt hiermit alle Interessierten zum Jahresabschlusstreffen der RS 500 und RS Feva XL ein!!
Alles Weitere erfahrt Ihr, wenn ihr die Veranstaltung links im Blog „das kommt als nächstes“ angeklickt.

2019 Training am Gardasee

Als Deutsche RS Klassen Vereinigung bieten wir auch 2019 wieder ein Ein- und Umsteigertraining für RS Aero und RS500 am Gardasee an.

Am letzten Wochenende im April bis zum 1. Mai wird uns wieder Christian Uhlig in Torbole am Gardasee als Coach zur Verfügung stehen. Christian ist ein sehr erfolgreicher A-Lizenz Trainer des DSV und hat Segler moderner Boote sogar zu Europa- und Weltmeistertiteln geführt.

Sein Anliegen hier ist aber nicht der absolute Spitzensport, sondern Euch den Ein- oder Umstieg zum RS Aero oder dem RS500 zu erleichtern.

Wir organisieren das Training am Gardasse, weil wir hier um diese Jahreszeit nicht nur frühsommerliches Wetter erwarten sondern auch mit sehr stabilen Windverhältnissen rechnen können. Dazu ist die Anreise unkompliziert und und Unterkünfte und Verpflegung sind reichlich und preiswert vorhanden.

Nicht umsomst gilt der Norden des Gardasees als das El Dorado des Europäischen Surf- und Segelsports.

Mit allen die schon da sind, treffen wir uns am Donnerstag dem 25.04.2019 ab 15,00 Uhr um gemeinsam die Boote aufzubauen und vielleicht zum Eingewöhnen die erste Runde zu segeln.

Das offizielle Training beginnt am Freitag dem 26.04.2019 gegen 10,00 Uhr.

Wir werden täglich zwei Trainingseiheiten gegen 10,00 und 14,30 Uhr haben und gemeinsam in der Surf Segnana Bar zu mittag essen.  Der Circolo Vela Arco als gastegebender Club bietet Umkleiden, Duschen und einen Raum indem wir uns treffen und austauschen können.  Die Boote stehen auf dem bewachten Clubgelände.

Seitens der KV können wir wieder 3 RS Aero und ggf. einen RS500 für das Training zur Verfügung stellen.  Die Leihgebühr von 200 € wird bei einem späteren Bootskauf auf den Kaufpreis angerechnet.

Der Kostenbeitrag für das RS Aero-Training beträgt 300,00 € für KV Mitglieder, 350,00 € für Nichtmitglieder.
Der Kostenbeitrag für das RS 500-Training beträgt 400,00 € für KV Mitglieder, 450,00 € für Nichtmitglieder.

Günstige Unterkünfte gibt es bei Booking.com
Für weitere Informationen stehe ich gerne direkt zur Verfügung.

Ausblick auf die Saison 2019

Viele Vereine sind schon kräftig mit der Planung für die Saison 2019 beschäftigt und für die RS-Feva-Klassenvereinigung hier im Norden bzw. Nordwesten wurde bereits die Grobplanung besprochen. Highlight wird wohl die geplante „Bestenermittlung“ zur Warnemünder Woche Anfang Juli sein.

Auch die Weltmeisterschaft im Juli in Italien ist bestimmt für einige Seglerinnen und Segler von Interesse. Teams aus Hamburg und Wedel haben ihre Reise nach Italien schon fest geplant. Wahrscheinlich wird die Klassenvereinigung dort sogar Boote zur Verfügung stellen.
Doch auch viele hiesige Regatten werden dieses Jahr wieder angeboten um sich mit „alten Bekannten“ zu treffen und natürlich auch „neue Bekannte“ kennenzulernen! Der finale Kalender wird auf der „BOOT“ dann stehen.

Um die RS-Feva Crews bestmöglich auf die anstehenden Regatten vorzubereiten werden die Trainer in den Vereinen wie immer ihr Möglichstes geben.

Die RS-Klassenvereinigung bietet euch für die Saison zusätzlich einige Trainingswochenenden auf verschiedenen Revieren an. Hier wollen wir in netter Atmosphäre, allen Seglerinnen und Seglern die einfach mal Lust haben ein Wochenende das Segeln mit der RS-Feva zu erleben, die Möglichkeit dazu geben. Aber auch diejenigen, die noch etwas mehr Erfahrung mit der Feva, sei es bei den Grundtechniken oder im Regattabereich, benötigen soll durch erfahrene Trainer dies ermöglicht werden.

Sollte einmal ein eigenes Boot nicht zur Verfügung stehen, so wird die KV versuchen euch eine Feva für das Training zur Verfügung zu stellen.

Den Anfang macht Ende April der WSV Luv up Jemgum mit dem Trainingswochenende am Oldamptsmeer (Midwolda, Holland). Wie schon im letzten Jahr bietet der Verein unter Leitung von einigen Trainern die Möglichkeit für Alle in die Segelsaison mit einem Gemeinschaftstraining von Samstag bis Sonntag und wer mag einer kleinen Abschlussregatta (ab Sonntagmittag) zu starten.

Alle weiteren Trainingstermine werden dann auf der KV-Seite bzw. per Newsletter veröffentlicht.
Wenn wir 2019 fünf Regatten mit ausreichender Teilnehmerzahl zusammen bekommen, werden wir eine DSV-Rangliste einführen und die Sieger im nächsten Jahr auf der Boot ehren.

Wir freuen uns auf eine tolle Feva-Saison 2019

Yardstick 2018

Der DSV hat die Yardstickzahlen für 2018 veröffentlicht. Erstmals werden hier auch einige RS-Klassen aufgeführt. Wir konnten die Verantwortlichen davon überzeugen, dass unsere Verrechnung aus dem englischen PY realistisch ist und so wurden folgende Werte aufgenommen:

RS Aero 5 114 Laser radial 114  Laser 4.7 125   
RS Aero 7 111 Europe 116  Laser 113  Seggerling 113
RS Aero 9 106 Finn/Carbon-  110   Finn/Alurigg 112  Contender 105
RS Feva XL 128 420 er 115   Cadet 138   Teeny 140
RS 500 101 470er  103  29er 95  49er 82  505er 95
RS Venture 107 Conger 118 

Es freut uns besonders, dass der RS Feva nun ein realistischer Wert zugeteilt wurde und nun auch tatsächlich Erfolgschancen im Vergleich zu Booten wie 420er, Cadet oder Teeny bestehen.

Die Yardstickeinordnung ist ein dynamischer Wert, der regelmässig aufgrund gemeldeter Regattaergenisse überprüft wird. Von daher ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Veranstalter von Yardstickregatten die entsprechenden Werte jährlich dem DSV melden.

Die vollständige Yardsticktabelle des DSV findet Ihr hier:  DSV-Yardstick2018